„Das Leben ist weiter als Du denkst
Das Leben ist tiefer als Du fühlst
Das Leben ist ein lebendiger Fluss.
Ich bitte Dich, lass alle Angst los und tauche ein in die Tiefen des Ozeans.
Ich bitte dich, lass alle Vorstellungen los und fliege aufwärts in die Weiten des Himmels.
Dann wirst Du die Lebendigkeit des wirklichen Lebens in Dir
erleben, erfahren und erkennen“
Anna Bardowicks

 


Warum sind wir hier?

Wir sind geboren, um das Leben zu erfahren und uns zu entwickeln. Das Leben ist ein ständiger Wandel, ein immerwährendes Fließen, welches uns mehr und mehr zu uns Selbst führt. Das Leben ist Begegnung – die Begegnung mit uns Selbst. Die Begegnung die uns erleben, erfahren und erkennen lässt, wer wir sind und warum wir hier sind.

Alle Antwort ist bereits in Dir.


Wann fühlen wir uns lebendig?

Das Leben ist in uns lebendig, wenn sich unsere Seele mit all ihrer Tiefe des Fühlens und Mitfühlens ausdrückt und berühren lässt.

Das Leben ist in uns lebendig, wenn sich unser Geist ausdehnen und der Weite seiner Visionen und Eingebungen folgen und sie verwirklichen darf.

Das Leben ist in uns lebendig, wenn wir das wirkliche Leben vollständig annehmen, in uns aufnehmen und frei fließen lassen.


Was hindert uns am lebendigen Leben?

Identitäten, Konditionierungen und Vorstellungen begrenzen uns tagtäglich in unserem freien Denken, Fühlen und Handeln. Geprägt durch die Menschen und Institutionen unseres Aufwachsens, orientieren wir uns schon als Kind an vorgegebenen Richtlinien und begrenzen dadurch unsere Freiheit und unseren
ursprünglichen und lebendigen Ausdruck.

Wir lassen uns vorgeben, wie wir in unserem Leben zu Denken, zu Fühlen und zu Handeln haben, um Teil einer Familie, einer Gemeinschaft oder einer Gesellschaft zu sein.

Unsere Seele kann sich dann nicht in ihrer Tiefe ausdrücken und unser Geist kann sich nicht in seiner Weite ausdehnen. Immer wieder stoßen wir in unserem Alltag an diese Grenzen und können unser vollständiges Potential nicht zum Ausdruck bringen. Unsere kleine Seele fühlt dann Trauer, Angst oder Wut. Unser kleiner Geist ist verwirrt, orientierungslos und manipuliert. Unser Körper verliert an Vitalität, wird träge und krank.

Erst wenn wir uns von unseren Illusionen, Vorstellungen und Konstrukten befreien, können wir Heilung und Selbsterkenntnis bewirken und wieder in den lebendigen Fluss des Lebens eintreten.

Heilung beginnt in Dir.